DESOTEC unterstützt die chemische Industrie bei der Einhaltung neuer Vorgaben zur Abwasserableitung und bei Abgasemissionen.

activated carbon

Die Umwelt in Europa soll zum Wohle aller immer sauberer werden. Das bedeutet, dass Umweltvorschriften beispielsweise hinsichtlich Abwasser und Abgasen immer strenger werden.

Die besten verfügbaren Techniken (Best Available Techniques, BAT) für den Umgang mit Abwasser und Abgasen finden entsprechend Berücksichtigung (Entscheidung der Kommission (EU) 2016/90, Richtlinie 2010/75/UE).

In diesem Dokument wird die chemische Industrie nachdrücklich angehalten, ihre Prozesse in den kommenden 4 Jahren an die neuen Emissionsgrenzwerte anzupassen. Die strengen aktuellen Umweltschutzvorschriften lassen sich nur mit modernsten Technologien zur weiteren Reinigung, wie Aktivkohleadsorption, erfüllen.

In Kombination mit mobilen, modularen und austauschbaren Filtereinheiten von DESOTEC gehören unsere Aktivkohlelösungen zu den sichersten Lösungen zur Erfüllung lokaler, nationaler und europäischer Gesetzesvorgaben.

DESOTEC ist führend bei der Bereitstellung geeigneter Lösungen, mit denen sich die Industrie auf die neue Situation einstellen kann. So lassen sich unnötige Kosten durch die Nichteinhaltung entsprechender Vorgaben vermeiden.

 

In den DESOTEC-Standorten wird die gesamte verbrauchte Aktivkohle analysiert, damit die richtigen Maßnahmen zur Handhabung und Entfernung der gesättigten Aktivkohle aus den mobilen Filtern eingeleitet werden können. Alle Moleküle, die beim Kunden in der Aktivkohle adsorbiert wurden, werden in den Reaktivierungsöfen von DESOTEC desorbiert. Diese Verunreinigungen werden dann im Einklang mit den nationalen und europäischen Gesetzgebungen durch eine Nachverbrennungsanlage samt Abgasreinigung vollständig zerstört. Die Gesamtanlagen und ihre Emissionen werden kontinuierlich online überwacht, wodurch sichergestellt wird, dass nur harmloser Wasserdampf sichtbar aus den Kaminen entweicht.