Die Beseitigung von Verunreinigungen im Chemiebereich

Der Chemiebereich in Europa ist eine tragende Säule der europäischen Wirtschaft und Gesellschaft, der  1,2 Millionen Menschen direkt beschäftigt und  essentielle Produkte an viele weitere Branchen liefert.

Durch unsere Erfahrungen in diesem Bereich sehen wir, dass Abluftreinigung und Abwasserbehandlung häufig Herausforderungen in verschiedenen Stufen der Produktionsprozesse darstellen . Aktivkohle kann in mehreren Stufen und in einer Vielzahl von Chemieunternehmen eine sehr effektive Lösung sein.

In diesem Artikel erörtern wir häufig auftretende Probleme und ihre möglichen Lösungen.
 

Der Markt: Chemieproduktion und -vertrieb in der EU

Mit einem jährlichen Umsatz von 570 Millionen Euro ist der Chemiebereich in der EU, was den Umsatz betrifft, nach China die zweitgrößte weltweit.

Grundchemikalien oder chemische Grundstoffe machen 60 % des europäischen Chemieumsatzes aus, Arzneimittel ausgenommen . Sie umfassen Petrochemikalien; Polymere, Kunststoffe und Harze; und anorganische Basischemikalien, wie Schwefelsäure und Düngemittel.

Spezialchemikalien, wie Farben und Pflanzenschutzmittel, machen weitere 27% aus. Zusammen mit der Pharmabranche wächst dieser Bereich ständig.

Jeroen Callewaert, DESOTEC Chief Commercial Officer, sagt: „Das Schöne an der Chemiebranche in Europa ist, dass sie weitreichend und von essentieller Bedeutung auf globaler Ebene ist, sowohl für die Forschung und Entwicklung als auch für die Produktion.“

„Bei DESOTEC freuen wir uns, all diese verschiedenen Arten von Aktivitäten mit unseren Reinigungslösungen zu unterstützen, von der Lösung von Umweltherausforderungen bis zur Wertschöpfung in der Produktionskette.“
 

Ziele und Anwendungen 

Es gibt verschiedene Gründe, warum es notwendig sein kann für Chemiefirmen, Emissionen zu behandeln:

  • Die Einhaltung von umwelttechnischen und gesundheitsbezogenen Rechtsvorschriften in Bezug auf Emissionen in Luft, Wasser oder Boden
  • Die Verbesserung der Hygienebedingungen für Mitarbeiter und Nachbarn der Werke
  • Die Beseitigung von Verunreinigungen, um den Wert eines Produkts zu erhöhen, z. B. durch Entfärbung
     

Behandlung von Emissionen in die Luft

Viele Chemiewerke in Europa suchen nach Lösungen für verunreinigte Emissionen in die Luft.

Die Entlüftung von Lagertanks und Reaktoren ist ein Problembereich, insbesondere während der Reinigung oder Wartung. 

Arbeitsbereiche, wenn auch nur leicht verunreinigt, können auch eine Entlüftung erfordern, um Arbeitsbedingungen zu verbessern und eine Geruchsbelästigung der Nachbarschaft zu verringern.

Zu den in Luftemissionen gefundenen Schadstoffen gehören aromatische Kohlenwasserstoffe, wie Benzol und Toluol; polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK), wie Naphthalin; chlorierte Verbindungen , wie Monochlorbenzol (MCB); und bromierte Verbindungen.

Emissionen aus Verbrennungsprozessen und Rauchgasen können Dioxine und Salzsäure enthalten, die für die menschliche Gesundheit äußerst gefährlich sind.
 

Abwasseraufbereitung

Abwasser aus den Produktionsprozessen muss oft aufbereitet werden, bevor es sicher in Wasserläufe entsorgt werden kann. Zu den Produktionswässern gehören solche aus Extraktionsprozessen oder aus Fällungsreaktionen.

Bei Reinigungs- und Wartungsprozessen kann Abwasserentstehen, das Rückstände der ursprünglichen chemischen Stoffe oder deren Reaktionen und der im Reinigungsprozess verwendeten Lösemittel enthält.

Eine Behandlung ist notwendig, um den chemischen Sauerstoffbedarf (CSB) und die adsorbierbaren organisch gebundenen Halogene (AOX) zu reduzieren.

Persistente organische Schadstoffe (POP) werden häufig in Abwasseraus der Produktion von Herbiziden, Fungiziden und Pestiziden gefunden. Da diese nicht biologisch abbaubar sind, muss das Abwasser vor der Entsorgung aufbereitet werden. Andere bekannte POPs sind PFAS-Moleküle, wie Perfluoroctansulfonat(PFOS) und Perfluoroctansäure (PFOA), welche in Löschwasser auftreten können
 

Reinigung von chemischen Strömen

Häufig möchten Hersteller die Qualität und somit den Wert eines chemischen Stoffes selbst verbessern. Dies kann ein standardmäßiger Schritt in der Produktion sein oder temporär für eine bestimmte Charge implementiert werden.

Die Entfärbung von Produkten, beispielsweise Biokraftstoffe und die Aminosäuren Methionin oder Lysin, kann dazu führen, dass diese Produkte zu einem höheren Preis verkauft werden können. Die Geruchsbeseitigung, beispielsweise von Bioethanol, kann auch den Wert erhöhen.

Die Entfernung von Fremdstoffen und Mikroverunreinigungen ausbestimmten chemischen Stoffen, wie Salzsäure, Aminosäuren und Cyclopentadien, ermöglichen eine breitere Auswahl an Einsatzmöglichkeiten.

„Wir arbeiten eng mit einer großen Chemiefirma in Frankreich zusammen“, erklärt DESOTEC-Vertriebsmanagerin Eva Verbrugghe. „Wir reinigen die Aminosäuren, die sie produzieren. Aktivkohle wird verwendet, um Verfärbungen und Verunreinigungen zu beseitigen, was die allgemeine Qualität des Endprodukts verbessert.“
 

DESOTEC’s Lösungen

DESOTEC bietet einen Kreislaufservice für viele Bereiche der chemischen Industrie Unsere Lösungen können dauerhaft oder temporär während eines Wartungsprozesses oder als Back-up installiert werden, wenn bei einer bestehenden Anlage etwas schief geht.

Lassen Sie uns genauer schauen, warum Chemiefirmen DESOTEC als ersten Anlaufpunktbetrachten.

  • Flexibilität

Unsere Filter können in 30 Minuten installiert werden, was sie in einer Branche, in der sogar ein kurzer Stillstand schnell 1-2 Millionen Euro kostenkann, sehr begehrt macht. Da sie auf Mietbasis geliefert werden, erfordern sie keine Vorabinvestition.

„Wir wurden von einem Chemiewerk in Deutschland für ein zeitlich befristetes Projekt zur Behandlung ihrer VOC-Emissionen kontaktiert,“ erklärt Mario Westerkofort, Vertriebsmanager von DESOTEC in Deutschland.

„Vor Ort verfügen sie über ein thermisches System, das normalerweise diesen spezifischen Gasstrom reinigt. Allerdings muss das System alle paar Jahre gewartet werden.

„Während dieser Wartung ist ein temporäres Reinigungssystem notwendig, um eine kontinuierliche Produktion zu gewährleisten. Und hier waren wir froh, ihnen helfen zu können.“

  • Benutzerfreundlichkeit

Die Filter von DESOTEC sind „Plug-and-Play“ Lösungen, wodurch sie einfach zu installieren und zu betreiben sind.

„Mobile Aktivkohlelösungen sind eine recht neue Technik für bestimmte Anwendungen,“ sagt Jeroen Callewaert. „Sie werden mehr und mehr als eine wertvolle und zuverlässige Option anerkannt.“

  • Modularität

Wenn der Volumenstrom steigt odersinkt , kann DESOTEC Einheiten schnell und einfach hinzufügen oder entfernen, sodass Lösungen kontinuierlich optimiert werden.

Manchmal ist die Filtration die erste Stufe im Aufbereitungsprozess, in der Giftstoffe aus Abwässern beseitigt werden, sodass diese anschließend biologisch behandelt werden können, bevor sie sicher in die Umwelt entsorgt werden.

„Eine große Chemiefirma kontaktierte uns, weil deren bestehendes Wasserreinigungssystem, eine chemisch-physikalische Behandlungsstufe, sich als unzureichend erwies“, sagt Alexandre Hornero, Regionaldirektor von DESOTEC in Spanien. „Nach dieser Behandlung waren die Werte für polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) im Abwasser weiterhin zu hoch, um es in die Umwelt einzuleiten.

„Zusätzliches Polishing mit Aktivkohle löst dieses Problem und ermöglicht dem Kunden, das Abwasser sicher zu entsorgen.“

  • Umweltfreundlichkeit

Da die Aktivkohle von DESOTEC reaktiviert werden kann, stellt sie eine nachhaltige Nutzung von natürlichen Ressourcen dar. Firmen können sich darauf verlassen, dass wir Schadstoffe nicht nur verlagern, sondern diese in unseren Öfen vollständig vernichten.

Jeroen Callewaert sagt: „Nachhaltigkeit ist für uns nicht nur ein Modewort, sondern konkrete Realität im Berufsalltag mit unseren Kunden im Chemiebereich. In der Chemieindustriewird die Nachhaltigkeit aller Prozesse geprüft und bewertet. DESOTEC hat die Antworten und wird dabei helfen, den Chemiebereich zukünftig noch nachhaltiger zu machen.“

  • Kundenzufriedenheit

Mehr und mehr Hersteller entdecken Desotec und ersetzen bestehende Systeme durch unsere Lösungen.

Frédéric Meunier, Vertriebsmanager für Frankreich, sagt: „Ein Spezialist für die Lagerung von chemischen Produkten war auf der Suche nach einer besseren Lösung , um Entlüftungsgase von Lagertanks zu reinigen. Durch den Austausch ihres Wäschers gegen einen Aktivkohlefilter, brauchen sie sich keine Gedanken mehr über ihre VOC-Emissionen zu machen.“

Die Chemiefirmen, die wir beliefern, sind generell multinationale Firmen mit mehreren Standorten in ganz Europa und der Welt. Sobald sie unsere Filter an einem Standort eingesetzt haben, wenden sie sich häufig an uns für Lösungen an anderen Standorten.

  • Externe Abfallentsorgung

Die Lösungen von DESOTEC bedeuten, dass Firmen sich nicht um Abfälle in ihren Anlagen kümmern müssen, was besonders im Pharmabereich notwendig ist, wo es auf qualitativ hochwertige Produkte ankommt. Stattdessen werden Kunden mit geschlossenen Einheiten beliefert.

DESOTEC verfügt über Genehmigungen für den Transport von hochgefährlichem Abfall aus ganz Europa  zum korrekten Recycling in Belgien. Wir verfügen über Mitarbeiter, die sich ganztägig mit Abfallrecht beschäftigen, während unsere Kunden manchmal nicht über die Expertise verfügen, um mit den zuständigen Behörden über Abfallrecht zu verhandeln.

Kontaktieren Sie uns

Wir freuen uns darauf, unsere Lösungen mit Ingenieurbüros  , Gesundheits- und Sicherheitsverantwortlichen, Betriebsleitern und anderen in der chemischen Industrie tätigen Personen zu besprechen. Kontaktieren Sie uns, um die Lösungen zu besprechen, die DESOTEC Ihrer Branche bieten kann.

 

In den DESOTEC-Standorten wird die gesamte verbrauchte Aktivkohle analysiert, damit die richtigen Maßnahmen zur Handhabung und Entfernung der gesättigten Aktivkohle aus den mobilen Filtern eingeleitet werden können. Alle Moleküle, die beim Kunden in der Aktivkohle adsorbiert wurden, werden in den Reaktivierungsöfen von DESOTEC desorbiert. Diese Verunreinigungen werden dann im Einklang mit den nationalen und europäischen Gesetzgebungen durch eine Nachverbrennungsanlage samt Abgasreinigung vollständig zerstört. Die Gesamtanlagen und ihre Emissionen werden kontinuierlich online überwacht, wodurch sichergestellt wird, dass nur harmloser Wasserdampf sichtbar aus den Kaminen entweicht.