Die Beseitigung von Verunreinigungen im Chemiebereich

Der Chemiebereich in Europa ist eine tragende Säule der europäischen Wirtschaft und Gesellschaft, der  1,2 Millionen Menschen direkt beschäftigt und  essentielle Produkte an viele weitere Branchen liefert.

Durch unsere Erfahrungen in diesem Bereich sehen wir, dass Abluftreinigung und Abwasserbehandlung häufig Herausforderungen in verschiedenen Stufen der Produktionsprozesse darstellen . Aktivkohle kann in mehreren Stufen und in einer Vielzahl von Chemieunternehmen eine sehr effektive Lösung sein.

In diesem Artikel erörtern wir häufig auftretende Probleme und ihre möglichen Lösungen.
 

Der Markt: Chemieproduktion und -vertrieb in der EU

Mit einem jährlichen Umsatz von 570 Billionen Euro ist der Chemiebereich in der EU, was den Umsatz betrifft, nach China die zweitgrößte weltweit.

Grundchemikalien oder chemische Grundstoffe machen 60 % des europäischen Chemieumsatzes aus, Arzneimittel ausgenommen . Sie umfassen Petrochemikalien; Polymere, Kunststoffe und Harze; und anorganische Basischemikalien, wie Schwefelsäure und Düngemittel.

Spezialchemikalien, wie Farben und Pflanzenschutzmittel, machen weitere 27% aus. Zusammen mit der Pharmabranche wächst dieser Bereich ständig.

Jeroen Callewaert, DESOTEC Chief Commercial Officer, sagt: „Das Schöne an der Chemiebranche in Europa ist, dass sie weitreichend und von essentieller Bedeutung auf globaler Ebene ist, sowohl für die Forschung und Entwicklung als auch für die Produktion.“

„Bei DESOTEC freuen wir uns, all diese verschiedenen Arten von Aktivitäten mit unseren Reinigungslösungen zu unterstützen, von der Lösung von Umweltherausforderungen bis zur Wertschöpfung in der Produktionskette.“
 

Ziele und Anwendungen 

Es gibt verschiedene Gründe, warum es notwendig sein kann für Chemiefirmen, Emissionen zu behandeln:

  • Die Einhaltung von umwelttechnischen und gesundheitsbezogenen Rechtsvorschriften in Bezug auf Emissionen in Luft, Wasser oder Boden
  • Die Verbesserung der Hygienebedingungen für Mitarbeiter und Nachbarn der Werke
  • Die Beseitigung von Verunreinigungen, um den Wert eines Produkts zu erhöhen, z. B. durch Entfärbung
     

Behandlung von Emissionen in die Luft

Viele Chemiewerke in Europa suchen nach Lösungen für verunreinigte Emissionen in die Luft. Typische Problembereiche sind die Entlüftung von Lagertanks und Reaktoren, ist ein Problembereich, Emissionen während Reinigung oder Wartung und Arbeitsbereiche.

Zu den in Luftemissionen gefundenen Schadstoffen, typisch VOCs, gehören:

  • Aromatische Kohlenwasserstoffe wie Benzol und Toluol
  • Polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) wie Naphthalin
  • Chlorierte Verbindungen wie Monochlorbenzol (MCB)
  • Bromierte Verbindungen
  • Dioxine

Abwasseraufbereitung

Abwasser aus den Produktionsprozessen muss oft aufbereitet werden, bevor es sicher in Wasserläufe entsorgt werden kann. Zu den Produktionswässern gehören solche aus Extraktionsprozessen oder aus Fällungsreaktionen.

Bei Reinigungs- und Wartungsprozessen kann Abwasserentstehen, das Rückstände der ursprünglichen chemischen Stoffe oder deren Reaktionen und der im Reinigungsprozess verwendeten Lösemittel enthält.

Typische Verunreinigungen in Abwasser:

  • Chemischen Sauerstoffbedarf (CSB)
  • Adsorbierbaren organisch gebundenen Halogene (AOX)

Reinigung von chemischen Strömen

Häufig möchten Hersteller die Qualität und somit den Wert eines chemischen Stoffes selbst verbessern. Dies kann ein standardmäßiger Schritt in der Produktion sein oder temporär für eine bestimmte Charge implementiert werden.

Typische Verunreinigungen in chemischen Strömen:

  • Entfärbung
  • Geruchsbeseitigung
  • Fremdstoffen und Mikroverunreinigungen

 

Möchten Sie mehr über die Beseitigung von Verunreinigungen im Chemiebereich erfahren? Laden Sie hier unser E-Book herunter!

 

In den DESOTEC-Standorten wird die gesamte verbrauchte Aktivkohle analysiert, damit die richtigen Maßnahmen zur Handhabung und Entfernung der gesättigten Aktivkohle aus den mobilen Filtern eingeleitet werden können. Alle Moleküle, die beim Kunden in der Aktivkohle adsorbiert wurden, werden in den Reaktivierungsöfen von DESOTEC desorbiert. Diese Verunreinigungen werden dann im Einklang mit den nationalen und europäischen Gesetzgebungen durch eine Nachverbrennungsanlage samt Abgasreinigung vollständig zerstört. Die Gesamtanlagen und ihre Emissionen werden kontinuierlich online überwacht, wodurch sichergestellt wird, dass nur harmloser Wasserdampf sichtbar aus den Kaminen entweicht.