Reinigung von Salzsäure (HCl) mit mobilen Aktivkohlefiltern

Desotec Mobicon G5

Die industrielle Produktion von flüssigen Chemikalien (sowohl organische als auch anorganische) umfasst oft einen oder mehrere Trenn- und Reinigungsschritte, um ein chemisches Erzeugnis zu erhalten, die technischen Spezifikationen erfüllt. Zahlreiche Technologien werden im industriellen Maßstab verwendet; sie reichen von der Destillation und Molekularsieben bis zu weiter fortgeschrittenen Technologien. Aktivkohle hat sich als geeignet erwiesen, bestimmte Arten von Verunreinigungen effizient zu beseitigen.

Im Lauf der vergangenen 26 Jahre hat DESOTEC umfassende Erfahrungen zur Reinigung von flüssigen Chemikalien wie Salzsäure (HCl), Schwefelsäure (H2SO4), Aminosäuren, Mineralölen, Salzlösungen und vielen verschiedenen Arten von Lösemitteln mit dem Einsatz seiner Kornaktivkohle in mobilen Aktivkohlefiltersystemen gesammelt. Die Behandlung von Chemikalien stellt zweifellos eine große Herausforderung hinsichtlich der Korrosion und der chemischen Beständigkeit Filterwerkstoffe dar. Häufig verwendete mobile Aktivkohle-Filtertypen bei dieser Anwendung sind die DESOTEC-Standardfilter MOBICON®1000-HDPE und MOBICON®G5. DESOTEC konzipiert aber auch, individuelle mobile Aktivkohlefiltersysteme, angepasst auf die jeweiligen Einsatzbedingungen der flüssigen Chemikalien des Kunden.

DESOTEC reinigt Salzsäure in mehreren Chemiewerken in ganz Europa. Salzsäure wird zum Beispiel mit dem Chloralkaliverfahren oder während der Abgaswäsche mit Entchlorungsstufe gewonnen. Als Beispiel stellen wir im Folgenden die Reinigung von zwei verschiedenen Salzsäureströmen in einem Chloralkaliwerk dar.

Beide Ströme sind 32%ige bis 37%ige Salzsäurelösungen mit einer Produktionsmenge von 4.000 kg/h, einer maximalen Temperatur von 40 °C und einem maximalen Betriebsdruck von 4 bar . Ein Salzsäurestrom enthält 20–50 ppm freies Chlor (Cl2) als Verunreinigung. Der andere Strom enthält bis zu 500 ppm Chlorparaffine. Ziel des Kunden war es, diese Verunreinigungen auf ein „möglichst niedriges Niveau“ zu reduzieren. Um beide Salzsäureströme zu behandeln, installierte DESOTEC jeweils zwei MOBICON®1000-Filter in Serienschaltung (4 Filter insgesamt). Die Filter waren mit extrem reiner Aktivkohle gefüllt, um eine hohe Effizienz bei der Reinigung zu erzielen und eine Querkontamination durch die Aktivkohle zu vermeiden. Das freie Chlor wurde bis unter die Nachweisgrenze reduziert und die Chlorparaffine wurden erheblich bis auf das gewünschte Niveau reduziert.

Dank der Anwendung von aktivkohlebasierter Reinigungstechnologie für Salzsäure von DESOTEC war der Kunde in der Lage, eine Salzsäurequalität zu erzielen, die für Lebensmittelanwendungen geeignet ist. Somit eröffnet sich für ihn ein ganz neuer Absatzmarkt. Der Kunde nutzt den mobilen Aktivkohlefilterservice von DESOTEC und muss sich daher nicht um den Austausch der Aktivkohlefüllungen kümmern. Wenn die Filter gesättigt sind, organisiert DESOTEC die Abholung der Filter mit der gesättigten Aktivkohle und die gleichzeitige Lieferung von frischen, identischen, vorbefüllten Filtern. Es fällt kein Handling der Aktivkohle (und der verbrauchten Aktivkohle als Abfall) vor Ort an. Es handelt sich um eine saubere, sichere und schnelle Art des Umgangs mit gesättigten Aktivkohlefiltern. DESOTEC kümmert sich um den Transport und die Abfallbehandlung / das Recycling in seinen modernen Reaktivierungs- / Recyclinganlagen .